• A  |  B  |  C  |  D  |  E  |  F  |  G  |  H  |  I  |  J  |  K  |  L  |  M  |  N  |  O  |  P  |  Q  |  R  |  S  |  T  |  U  |  V  |  W  |  X  |  Y  |  Z

    Zementschleier

    Oftmals bleibt nach dem Verlegen und Verfugen einer frischen Fliese eine feine, unschöne Schicht zurück, der Zementschleier. Zementschleier wird auch Grauschleier genannt und geht oft nur sehr schwer von den Fliesen ab. Auf glasierten Fliesen ist er zum Glück etwas leichter zu entfernen, als auf unglasierten Fliesen. Meistens hilft schon ein Nachwischen mit Essigwasser.

    Bei Bodenfliesen und Fliesen mit einer unglasierten oder rauen Oberfläche hilft ein so genannter „Zementschleier-Entferner“.

    Zweibrand

    Bei diesem Brennverfahren (auch Bicoturra genannt) wird zuerst nur der Scherben gebrannt. Ist der Scherben dann ausgekühlt werden die Glasur- Rohstoffe aufgetragen und danach seperat gebrannt. Ein Vorteil dieses Brennverfahrens ist, dass zur Oberflächengestaltung auch mit Materialien gearbeitet werden kann, die niedrigere Brenntemperaturen benötigen.


Impressum|Datenschutz|Kontakt