• A  |  B  |  C  |  D  |  E  |  F  |  G  |  H  |  I  |  J  |  K  |  L  |  M  |  N  |  O  |  P  |  Q  |  R  |  S  |  T  |  U  |  V  |  W  |  X  |  Y  |  Z

    Elektrische Leitfähigkeit

    Eine solche Eigenschaft (elektrische Leitung) besitzen glasierte Fliesen. Die Glasur dieser Fliesen enthält spezielle Metallverbindungen, die eine gute elektrische Leitfähigkeit bewirken. Durch diese Eigenschaft können elektrostatische Aufladungen vermieden werden, die zu Störungen in empfindlichen Apparaturen führen können. Solche Fliesen werden daher oft in Operationssälen oder anderen Bereichen mit empfindlichen Geräten verlegt.

    Entkopplungsmatte

    Eine solche Matte hat mehrere Aufgaben: Sie schützt die Fliese vor Rissen und Brüchen durch Spannung und sorgt zusätzlich für Belüftung unterhalb der Fliese. Dadurch können Fliesen im Außen- und Innenbereich problemlos und sicher verlegt werden und halten danach den alltäglichen Belastungen stand. Die Matte erhöht die Belastbarkeit und Tragfähigkeit und gleicht nebenbei Unebenheiten des Untergrundes aus, sodass eine ebene Fläche entstehen kann. Darauf können die Fliesen dann problemlos gelegt werden. Darüber hinaus kann eine Entkopplungsmatte auch als Abdichtung oder Dampfausgleichsschicht dienen. Im Außenbereich und in Feuchträumen wird ein Unterspülen mit Sickerwasser verhindert. Dies beugt der Schimmelbildung vor. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich diese Matten einfach auf die gewünschte Größe zuschneiden lassen und somit leicht einsetzbar sind. Auch für Ecken, Kanten und Wandanschlüsse können sie optimal verwendet werden. Für Mitbewohner und Nachbarn ist eine solche Matte ebenfalls eine gute Lösung, da sie der Schalldämmung dient. Das Begehen von Fliesen erzeugt einen Trittschall, welcher von Mitbewohnern und Nachbarn als störend empfunden werden kann. Auch der Raumschall der Waschmaschine im Schleudergang ist nicht zu unterschätzen.

    Erstreinigung

    Die Erstreinigung erfolgt sofort nach dem Verlegen und Verfugen des Belages. Sie dient der Entfernung von Bauschmutz sowie des Zementschleiers, der sich beim Verfugen auf der Fliesenoberfläche gebildet hat. Erhärtete Zementschleier, d.h. Reste von hydraulisch abbindenden Verlege- und Verfugmaterialien, können später nur noch durch saure Spezialreiniger entfernt werden. Diese Zementschleier-Entferner greifen jedoch Fugen auf Zementbasis an. Schützen Sie die Fugen daher durch Vornässen und spülen Sie nach der Anwendung den Gesamtbelag gründlich klar ab (verwenden Sie ggf. Neutralreiniger zur weiteren Reinigung).

    Estrich

    Glatter, fester Aufbau des Fußbodens der als Untergrund für Fußbodenbeläge dient.

    Der Estrich wird in der Regel mehrere Tage bis 4 Wochen vor der Verfliesung aufgebracht, damit er genügend Zeit zum Trocknen hat.


Impressum|Datenschutz|Kontakt